Digitalisierung und Mobilität in Osnabrück
Digitalisierungsstrategie Osnabrück
Verantwortlich(e): Werner Linnenbrink, Geschäftsbereichsleiter Mobilitätsangebot
Projektlaufzeit: 12.2014 – 07.2018
Kurzbeschreibung: Stufenweise Umsetzung der digitalen, smartphonebasierten Tarifstrategie in den Jahren 2017 und 2018 mit den Kernzielen der Integration und Abrechnung multimodaler Angebote aus einer Hand, sowie der Einführung eines intelligenten Ticketing-Systems (Check-in-/Be-out-Verfahren) im Regelbetrieb.

Digitalisierungsstrategie Osnabrück

Die Herausforderung, sich konsequent an den (digitalen) Kundenerwartungen und -bedürfnissen auszurichten, wirkt sich stark auf die zukünftige Ausrichtung der Vertriebssysteme und -prozesse im Mobilitätsbereich der Stadtwerke Osnabrück aus. Neben der Anschaffung eines vollumfänglichen Vertriebshintergrundsystems einschließlich einer zentralen Kundenverwaltung über alle Mobilitätsthemen hinweg bedeutet dies, dass die Stadtwerke Osnabrück ihren Kunden ab Frühjahr 2018 einen einfachen, smartphonebasierten Zugang zu allen Mobilitätsthemen zur Verfügung stellen werden.

Die Abrechnung der genutzten Leistungen der unterschiedlichen Mobilitätsbausteine über ein zentrales Kundenkonto erfolgt hierbei „aus einer Hand“ durch die Stadtwerke Osnabrück. Im Zielbild der digitalen Vertriebsausrichtung wird es zudem in Osnabrück ab Ende 2018 neben der klassischen Handy-Ticket Buchungsfunktion möglich sein, ein in den VOSpiloten integriertes vollumfängliches Check-in-/Be-out-Verfahren zu nutzen. Den Produktkern bildet hierbei das Kurzstreckenticket im Stadtgebiet Osnabrück. Übersteigt der Kunde während der Fahrt die Maximalgrenze an Haltestellen im Kurzstreckenticket, wandelt sich das Kurzstreckenticket automatisch in ein Einzelticket. Auf Tages- und Wochenbasis wird zudem eine Bestpreis-Abrechnung angeboten. Das Check-in-/Be-out-Verfahren mit den genannten Produktparametern nimmt dem Kunden somit zukünftig die Entscheidung über die optimale Ticketwahl im Gelegenheitsverkehr ab. Über die Bestpreis-Abrechnung profitieren die Kunden in Osnabrück somit zukünftig automatisiert stets vom günstigsten Ticketangebot. Zentrales Merkmal für eine hohe Kundenakzeptanz des neuen Systems ist darüber hinaus die angestrebte Umsetzung der Single-Sign-on-Strategie über alle Kundenkanäle hinweg.

Das Smartphone wird zum Ticket für den ÖPNV. Ergänzend zur Vernetzung der Angebote werden durch die Digitalisierung des Ticketing Mehrwerte für die Kunden geschaffen, die zu einer nachhaltig erhöhten Nutzung führen werden.

Werner Linnenbrink, Geschäftsbereichsleiter Mobilitätsangebot

 

Themen

AbrechnungCar-SharingMobilitätskonzepteNutzungskonzepte MobilitätÖPNVSystemlösungen

Kontakt

Porträt Maik Blome
Maik Blome Stadtwerke Osnabrück AG
Alte Poststraße 9
49074 Osnabrück
Hr. Blome ist Abteilungsleiter Vertrieb Mobilitätsangebot und steuert als Gesamtprojektleiter die Konzeption und Umsetzung des IVS-Projektes E-Mail Telefon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Projekt hochladen.

Projekt zum Thema Urban Eco-Mobility hochladen.

Wir möchten alle Stakeholder herzlich dazu einladen, sich mit Beiträgen an der Entstehung der Plattform zu beteiligen. Es sind ausdrücklich alle themenrelevanten Beiträge willkommen. Stellen Sie Ihre Projekte ein!

Steckbrief:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Projektbeschreibung:

Themen

Bild- und Videomaterial:


Bildmaterial
Die maximal Dateigröße beträgt 2 mb. Erlaubte Dateiformate sind .gif, .png, .jpg und .jpeg.

Kontakt:

Projekt hochladen