intercharge Ladestation
intercharge
Verantwortlich(e): Sebastian Crusius, Senior Manager Marketing & Public Affairs bei Hubject GmbH
Projektlaufzeit: Projekt läuft seit 2012
Kurzbeschreibung: intercharge vernetzt über die eRoaming-Plattform von Hubject die verschiedenen Akteure der Elektromobilität miteinander und ermöglicht Elektroautofahrern international einen einfachen und kundenfreundlichen Zugang zu Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

intercharge

Die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge einfach, zuverlässig und weltweit laden zu können, ist einer der wesentlichen Faktoren für den Erfolg der Elektromobilität. Mit intercharge hat die Hubject GmbH einen nutzerfreundlichen und effizienten Ansatz entwickelt, der öffentliche Ladestationen anbieterübergreifend zugänglich macht.

interchange Video

Hubject wurde im Jahr 2012 von führenden Unternehmen der Energie-, Technologie- und Automobilbranche gegründet. Die eRoaming-Plattform des Unternehmens vernetzt Ladestationsbetreiber und Fahrstromanbieter in Echtzeit, um Elektroautofahrern den einfachen und kundenfreundlichen Zugang zu Ladeinfrastruktur zu ermöglichen. Hubject selbst betreibt dabei keine Ladestationen, sondern ermöglicht über das Ladenetzwerk intercharge den reibungslosen Datenaustausch im Hintergrund.

interchange Infografik

Das intercharge-Netzwerk zeichnet sich durch die hohe Diversität seiner Partner aus. Neben großen Energieversorgern und Automobilherstellern setzen auch internationale Unternehmen aus dem Mittelstand, Stadtwerke und IT-Startups auf die Lösungen der Hubject GmbH. Mit über 240 Partnern ist das Netzwerk der international größte digitale B2B-Marktplatz für Dienstleistungen rund um das Laden von Elektrofahrzeugen. Bereits heute sind fast 40.000 Ladepunkte auf drei Kontinenten an die offene eRoaming-Plattform von Hubject angeschlossen.

Erkennbar sind die eRoaming-fähigen Ladestationen an einem Kompatibilitätszeichen, dem intercharge-Symbol. Zugang erhalten die Elektroautofahrer über alle gängigen Zugangsmedien, wie z.B. RFID-Ladekarten, Smartphone-Apps, NFC (Near Field Communication) oder Plug&Charge. Durch die Vernetzung der Ladestationen in Echtzeit bekommen sie außerdem alle notwendigen Informationen zum Suchen, Finden und Laden direkt in ihre Navigationssysteme oder Smartphones.

HUBJECT Logo

Voraussetzung für einen kundenfreundlichen Zugang zu öffentlichen Ladeinfrastrukturen ist die Interoperabilität der verschiedenen Ladestationssysteme und die Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle, die auf eine Zusammenarbeit von Ladestationsbetreibern und Elektromobilitätsanbietern setzt. eRoaming ermöglicht deren effiziente Vernetzung und steigert damit den wirtschaftlichen Erfolg der Marktakteure.

Themen

AbrechnungE-RoamingLadeinfrastruktur StromStadtkonzepte

Kontakt

Sebastian Crusius Hubject GmbH Sebastian Crusius ist Senior Manager Marketing & Public Affairs bei Hubject GmbH E-Mail Telefon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Projekt hochladen.

Projekt zum Thema Urban Eco-Mobility hochladen.

Wir möchten alle Stakeholder herzlich dazu einladen, sich mit Beiträgen an der Entstehung der Plattform zu beteiligen. Es sind ausdrücklich alle themenrelevanten Beiträge willkommen. Stellen Sie Ihre Projekte ein!

Steckbrief:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Projektbeschreibung:

Themen

Bild- und Videomaterial:


Bildmaterial
Die maximal Dateigröße beträgt 2 mb. Erlaubte Dateiformate sind .gif, .png, .jpg und .jpeg.

Kontakt:

Projekt hochladen