Wasserstoffstation HafenCity bei Nacht
Wasserstoffstation HafenCity Hamburg
Verantwortlich(e): Vattenfall Europe Innovation GmbH
Projektlaufzeit: Förderzeitraum 2009-2016, Betrieb andauernd
Kurzbeschreibung: Die Wasserstofftankstelle im Zentrum Hamburgs versorgt die Brennstoffzellenbusse der Hamburger Hochbahn sowie Brennstoffzellenautos mit vor Ort aus grünem Strom produzierten Wasserstoff.

Grüner Wasserstoff für emissionsfreie Mobilität

Vattenfall Europe Innovation GmbH betreibt in der HafenCity in Hamburg eine Wasserstofftankstelle, bei der Wasserstoff per Elektrolyse erzeugt wird. Er wird an Brennstoffzellen-Busse der HOCHBAHN sowie Pkws, die Wasserstoff als Energieträger nutzen, vertankt.

Für die Produktion des Wasserstoffs wird zertifizierter Strom aus Erneuerbaren Energien genutzt. Damit wird im Projekt der Nachweis erbracht, dass eine systematische Verknüpfung der Sektoren Energie und Verkehr möglich ist. Bei der Erzeugung des Wasserstoffes können  Windprofile „nachgefahren“ werden um genauere Erkenntnisse  zu erzielen, wie Windüberschuss-Kapazitäten bei der Produktion genutzt werden können (Dynamik, Effizienz). Zudem zeigt die Anlage eventuelle Optimierungspotenziale bei der technischen Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit im Alltagsbetrieb auf. Die Erfahrungen fließen in die technologische Weiterentwicklung sowie die Skalierung größerer Anlagen ein.

Wasserstofftankstelle HafenCity Hamburg

Die Wasserstoffstation ist auf die Herstellung von Wasserstoff per Elektrolyse ausgerichtet. Zur sicheren Versorgung der Busse verfügt sie über eine Schnittstelle zur Anlieferung von Wasserstoff mit Trailern. Die Anlage besteht im Wesentlichen aus der Elektrolyseeinrichtung zur Spaltung von (Leitungs-)Wasser, Einrichtungen zur Verdichtung und Lagerung des Wasserstoffs sowie Zapfsäulen für Pkw und Busse.
Die Elektrolyseeinrichtung besteht aus zwei alkalischen Elektrolyseuren mit einer Leistung von jeweils ca. 60 m3/h d.h. ca. 130 kg/d. In der Anlage sind zwei ionische Verdichter verbaut, welche den Wasserstoff auf bis zu 900 bar verdichten können. Die Lagerkapazität beträgt maximal 720 kg, verteilt auf Nieder-, Mittel- und Hochdruckspeicher. Der wesentliche Teil entfällt dabei auf die Mitteldrucktanks (450 kg bei 45 bar) und die 120 Typ-II-Hochdruckflaschen (250 kg bei 800 bar). An der Station befinden sich zwei Zapfsäulen. Eine für 350 bar Busbetankungen und eine Säule mit einem 700 bar sowie einem 350 bar PKW Dispenser.

Wasserstoffstation Video
Erfahrungen (Stand 06/16):

50 Tonnen Wasserstoff vertankt
Davon 87% an Busse
Verfügbarkeit konnte seit Betriebsaufnahme im Februar 2012 auf kontinuierlich über 97 % gesteigert werden
Stromverbrauch etwa 100.000 kWh/Monat
Wirkungsgrad (ausschließlich Wasserstoffeigenproduktion) ca. 45 %

Themen

AnbieterAntriebstechnikEnergiebereitstellungEnergieversorgerGewerbeNutzergruppeNutzungskonzepte MobilitätÖffentliche HandÖPNVPrivatpersonenSpeicherTank- und LadeinfrastrukturWasserstoff

Kontakt

Daniel Hustadt Vattenfall Europe Innovation GmbH
Überseering 12
22297 Hamburg
Daniel Hustadt ist Projektleiter für die Wasserstoffstation HafenCity und für diverse Batteriegroßspeicherprojekte E-Mail Telefon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Projekt hochladen.

Projekt zum Thema Urban Eco-Mobility hochladen.

Wir möchten alle Stakeholder herzlich dazu einladen, sich mit Beiträgen an der Entstehung der Plattform zu beteiligen. Es sind ausdrücklich alle themenrelevanten Beiträge willkommen. Stellen Sie Ihre Projekte ein!

Steckbrief:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Projektbeschreibung:

Themen

Bild- und Videomaterial:


Bildmaterial
Die maximal Dateigröße beträgt 2 mb. Erlaubte Dateiformate sind .gif, .png, .jpg und .jpeg.

Kontakt:

Projekt hochladen